Wer wir sind

Informationen:
 Geschichte  Ziele  Mitgliedschaft  Arbeitsweise  Aktivitäten  Spenden  Sekretariat


Geschichte:

Die Akademie für Psychotherapie und Seelsorge wurde im September 2000 als Verein gegründet. Nachdem in der Schweiz schon drei internationale Kongresse für Psychotherapie und Seelsorge stattgefunden hatten, baten die bisherigen Veranstalter die leitenden Ärzte der deutschen christlichen Psychotherapiekliniken Hohe Mark, Elbingerode und de’ignis, die Organisation des nächsten Kongresses zu übernehmen.

Schnell stellte sich heraus, dass der Zugang zu Räumen, geordneter Umgang mit Spenden und vieles mehr in Deutschland auf Vereinsbasis besser organisiert werden kann.

Repräsentanten verschiedener seelsorgerlich tätiger Organisationen wurden hinzugezogen. In einem gemeinsamen Denk- und Gebetsprozess entstand der Entwurf einer kontinuierlich arbeitenden "Akademie für Psychotherapie und Seelsorge".

Durch die Kongresse in Marburg, zahlreiche Regional- und Jahrestagungen, Veröffentlichungen, die Zeitschrift "P & S – Magazin für Psychotherapie und Seelsorge", sowie vor allem durch eine große Zahl guter Begegnungen wurde die APS inzwischen erlebbare Wirklichkeit.

Für die Kongressarbeit und für die Zeitschrift der APS wurde jeweils ein Fachbeirat gegründet, in dem die Leiter zahlreicher Organisationen, die seelsorgerlich und therapeutisch tätig sind, mitwirken.



Ziele:

In der Satzung wurden die folgenden Ziele festgeschrieben:

Die Akademie hat den Zweck, Begegnungen zwischen Psychotherapie und christlicher Seelsorge in Wissenschaft und Praxis zu fördern.

Sie möchte durch ihre Arbeit dazu beitragen, Sinn- und Werteorientierung in psychotherapeutisches sowie therapeutisches Wissen und therapeutische Methodik in seelsorgerliches Denken und Handeln zu integrieren.

Ziel ist, durch Austausch und gemeinsame Arbeit unter Therapeuten und Seelsorgern eine qualitative Verbesserung der Beratung und Behandlung von Ratsuchenden in beiden Fachgebieten zu erreichen.

Die Akademie verfolgt ihre Zwecke

  1. über die Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Seminaren, Tagungen und Kongressen, für die sie die fachliche Verantwortung trägt. Diese haben Themen aus dem Bereich Psychotherapie und Seelsorge zum Inhalt und dienen als Diskussionsforen und Weiterbildungsangebote. Die Veranstaltungen der Akademie stehen allen Interessierten offen.
  2. über Förderung von wissenschaftlichen Forschungsprojekten im Bereich Psychotherapie und Seelsorge.
  3. über "P & S – Magazin für Psychotherapie und Seelsorge", die Zeitschrift der APS.


Mitgliedschaft:

Mitglied der Akademie kann werden, wer der Zielsetzung der Akademie zustimmt und die Durchführung ihrer Aufgaben fördern möchte. Insbesondere kommen Personen dafür in Frage, die seelsorgerlich bzw. psychotherapeutisch tätig sind.

Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist eine persönliche Glaubensüberzeugung im Sinne des Apostolischen Glaubensbekenntnisses, jedoch nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kirche oder Konfession.

Der Jahresbeitrag beträgt ab 2015: 75,- €, für Studierende und Arbeitssuchende 40,- € und für Ehepaare insgesamt 110,- €.

Mit eingeschlossen ist bereits der vierteljährliche Bezug der Zeitschrift "P & S - Magazin für Psychotherapie und Seelsorge", in der auch über aktuelle Entwicklungen in der APS informiert wird. Bitte weitere Unterlagen im Sekretariat anfordern!



Arbeitsweise:

Die Akademie besteht aus der Mitgliederversammlung, dem Vorstand, verschiedenen Arbeitsgruppen und Fachbeiräten.

In der Mitgliederversammlung werden Informationen ausgetauscht und grundlegende Beschlüsse gefasst. Der Vorstand setzt diese konkret um, plant und organisiert die Gesamtarbeit. Arbeitsgruppen werden jeweils für spezielle Aufgaben gegründet. Dazu gehören verschiedene Arbeitskreise für die Vorbereitung von Tagungen und des jeweils nächsten Kongresses sowie der Herausgeberkreis von "P & S – Magazin für Psychotherapie und Seelsorge". Für die Zeitschrift "P & S" und die Kongressarbeit wurden Fachbeiräte gegründet. Ihnen gehören jeweils etwa 35 Leiter von Organisationen und Institutionen an, die seelsorgerlich oder therapeutisch tätig sind.

Hinzu kommen Intervisionsgruppen, in denen sich christliche Therapeuten und Seelsorger auf Basis der APS regional zum fachlichen Austausch zusammenschließen.



Aktivitäten:

  • Internationale Kongresse für Psychotherapie und Seelsorge. Alle zwei Jahre mehrtägig, der nächste findet vom 31. Mai bis 3. Juni 2017 in Würzburg statt.
  • APS-Jahrestagungen. Im jährlichen Wechsel mit den Kongressen, in Kongressjahren sind sie in diese integriert. Von Freitagabend bis Samstagmittag, immer im Mai in Marburg, Konferenzzentrum Tabor.
  • "Empirische Forschung in Psychotherapie und Seelsorge": Tagung und Workshop zu aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich. In den Jahren außerhalb der Kongresse.
  • Herausgabe der Zeitschrift "P & S – Magazin für Psychotherapie und Seelsorge"
  • Derzeit drei Regionaltagungen in den Regionen West (Velbert), Süd (Neuendettelsau) und Nordost (Elbingerode).
  • Hilfe bei der Gründung von Intervisionsgruppen
  • Informationsservice: Von Mitgliedern verantwortete Fachveranstaltungen werden im großen APS-Verteiler bekanntgemacht, ebenso Stellenangebote und neue Veröffentlichungen von Mitgliedern.

Vereinsregister: Bad Homburg v. d. Höhe

Vorstand:
Dr. med. Martin Grabe (1. Vorsitzender)
Dr. med. Rolf Senst (Stellv. Vorsitzender)
Doris Möser-Schmidt (Schriftführerin)
Olaf Kormannshaus (Kassenwart)
Dr. Martina Kessler

Geschäftsführung: Joachim Friebl



Spenden:

Die Akademie für Psychotherapie und Seelsorge wurde vom Finanzamt Bad Homburg als gemeinnützig für wissenschaftliche Zwecke anerkannt.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende über den untenstehenden PayPal-Button:

 

oder unsere Bankverbindung:


Evangelische Bank eG. Kassel (EB)
IBAN: DE46 5206 0410 0000 0088 77
BIC: GENODEF1EK1



Sekretariat:

Gerda Landau
Am Grohborn 10
35066 Frankenberg
Telefon 0 64 51 - 21 09 04
Telefax 03 21 - 21 27 50 68
E-Mail: info@AkademiePS.de

Haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir antworten Ihnen gern!

Kontakt-Formular