Aktuelles

Was tut sich in der APS?

"Das Fremde – in mir, in dir, in Gott" Unser Kongress 2017 in Würzburg wird groß

Mit Ablauf des zweiten Frühbucherrabatts zum Stichtag, 31. März 2017, hatten wir über 760 Anmeldungen.

Von vielen Freunden der APS bekamen wir Rückmeldungen, dass sie das jetzige Thema "Das Fremde" besonders interessiert oder dass es in irgendeiner Weise mit ihrer Lebensrealität zu tun hat. Bei näherem Hinsehen hat es das immer: das "Fremde in uns" wird uns ein lebenslanger Begleiter bleiben. Aber wir brauchen nicht wegzuschauen, sondern können uns mit dieser Tatsache anfreunden. Da, wo wir das tun und beginnen, wird uns auch ein freundlich-anteilnehmender Blick auf das Fremde um uns herum gelingen. Insofern soll dieser Kongress gut-tun. Uns und unserer Gesellschaft.

20 Jahre „Empirische Forschung in Psychotherapie und Seelsorge“

Die Tagung 2016 – ein würdiges Jubiläum

Am 12. November fand die 20. Arbeitstagung für „Empirische Forschung in Psychotherapie und Seelsorge“ statt. Der Themenschwerpunkt der Tagung, die erstmals in der Schweiz stattfand, hieß: „Bindungsbeziehung, Motivation und religiöse Emotionen in der Psychotherapie“.

Gastgeber waren die Klinik SGM Langenthal und das Forschungsinstitut für Spiritualität und Gesundheit. 35 Interessierte aus der Schweiz und Deutschland folgten der Einladung.

Der erste Beitrag war dem 20-jährigen Jubiläum gewidmet. Dr. med. Rolf Senst gab einen Rückblick auf Idee und Geschichte einer Tagung zu empirischer Forschung, ausgehend vom ersten Gedankenaustausch anlässlich des Gwatt-Symposiums 1995 in der Schweiz und einem ersten Treffen 1996 an der psychiatrischen Universitätsklinik in Heidelberg. Grundlegend war die Idee des Austauschs und der Vernetzung von „Gleichgesinnten“ auf der Suche nach Wirksamkeitsnachweisen für christlich orientierte Therapieansätze und einem Ergebnisvergleich zwischen Kliniken.

Der zweite Tagungsbeitrag griff das Thema Bindungsbeziehung zu Gott auf. Dipl.-Psych. Matthias Sauer stellte die Ergebnisse einer Fünf-Jahres-Katamnese mit dem „Attachment to God Inventory“ (AGI) in der de‘ ignis Klink Egenhausen vor.

Im Nachmittagsblock präsentierte Dr. med. Albrecht Seiler, neuer Chefarzt in der Klinik SGM Langenthal, erste Ergebnisse eines selbst entwickelten Persönlichkeits- und Motivationsinventars. Anschließend führte Sonja Buchmann, Doktorandin an der theologischen Fakultät in Bern, in das Thema „religiöse Emotionen“ ein. Anschließend wurden aktuelle Projekte aus Deutschland und der Schweiz vorgestellt. Das Finale bildete ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Utsch zum Stand der Kontroverse um spirituelle Interventionen in der Psychotherapie. Dabei ging er auch auf das Positionspapier der DGPPN ein, das spirituelle Interventionen nicht unterstützt.

Die Beiträge der Forschungstagung sind in Kürze auf den Websites der APS www.akademieps.de und des Forschungsinstituts www.fisg.ch zugänglich.

Dr. René Hefti, Tagungsverantwortlicher und Leiter Forschungsinstitut FISG

 

 

Terminvorschau:

  • 9. Internationaler Kongress für Psychotherapie und Seelsorge in Würzburg: 31. Mai bis 3. Juni 2017. Thema: Das Fremde – in mir, in dir, in Gott
  • Mitgliederversammlung der APS am 3. Juni 2017 13:30 Uhr in Würzburg, direkt im Anschluß an den Kongress, mit Vorstandswahl und Ehrenmitgliedsschafternennung
  • Fachbeiratstreffen in Oberursel am 5. September 2017
  • Der Termin für die Regionaltagung Süd und TS-Impulstag in Gunzenhausen ist auf den 23. September 2017 festgesetzt.
  • Vom 27. bis 28. April 2018 findet wieder unsere Jahrestagung in Marburg statt.
  • Der 10. Internationale Kongress steht terminlich auch schon fest! 5. – 8. Juni 2019 in Würzburg, wieder im CCW.

 

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen auf unserer Website unter Termine und im Sekretariat.

 

Autor: Joachim Friebl

Unsere Zeitschrift P&S

Leseproben von P&S sind im APS-Sekretariat oder beim Bundes-Verlag erhältlich.

P&S bestellen:

Herr Olbrich, SCM Bundes-Verlag
Telefon 02302 / 930 93 – 910
E-Mail: abo@PundS.org
Internet: www.PundS.org (dort befindet sich ein Formular zum schnellen Anmelden)



Kontakt-Formular